• Gratis Probedruck
  • Gratis Umschläge und Versand
  • Vor 14 h bestellt = Versand am gleichen Werktag
  • Nicht zufrieden? Geld zurück

Einladungskarten 5. Geburtstag

30 60

Einladungskarten zum 5. Geburtstag machen – kinderleicht!


Eine tolle Einladung zum 5. Geburtstag machen? Kein Problem bei EinladungGeburtstag.de! Das Gestalten der Einladungskarten haben wir für Sie übernommen. Aber nur Sie können die Einladung natürlich richtig persönlich machen: Mit einem tollen Foto vom Geburtstagskind oder mit lustigen Texten und Abbildungen. Und wer gerne selbst seine Einladung gestalten möchte, kann aus einer blanko Vorlage eine ganz eigene tolle Einladungskarte machen – im Handumdrehen!

Pirat oder Prinzessin? Mit 5 Jahren kann man alles sein!


Ob Pirat, Feuerwehrmann, Einhorn oder Prinzessin: Mit 5 Jahren kann man sein, was man will! Und so wird mancher Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto gefeiert. Schön, wenn dann auch die Einladung dazu passt! Die kleinen Gäste wissen gleich, was Sache ist, und können sich auf den besonderen Tag freuen. Schauen Sie einfach durch unsere Kollektion, um eine passende Karte zu finden. Oder nutzen Sie die Suchfunktion ganz oben auf dieser Seite. Unter dem Suchbegriff Einladung Pirat bekommen Sie beispielsweise alle Einladungskarten zum Piraten-Kindergeburtstag zu sehen. Mehr Kartenideen zum 5. Geburtstag gesucht? Schauen Sie dann ruhig auch mal bei den Einladungskarten zum 6. Geburtstag.


Einfach eine Einladung zum 5. Geburtstag gestalten


Alle unsere Einladungs-Vorlagen können persönlich angepasst werden. Sie nutzen einfach die Vorlage und machen daraus Ihre eigene Einladung. Bei Fotokarten laden Sie zusätzlich ein Foto vom Geburtstagskind hoch. Damit wird aus der Kartenvorlage im Nu eine ganz persönliche Einladung. Wenn Sie eine schöne Einladung gefunden haben, die Sie gerne bestellen möchten, können Sie in der Detailansicht der Karte alle Infos einsehen, sowie den Preis und das Format. Dort klicken Sie auf Einladung persönlich anpassen, und kommen so in den Gestaltungs-Modus. Geben Sie Ihre Texte ein, laden Sie ein Foto hoch, und nutzen Sie unsere vielen Abbildungen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Diese Abbildungen können Sie als Gestaltungselemente auf der Karte einsetzen. Girlanden, Kuchen, Luftballons, Konfetti,… aber auch spezielle Bilder für Jungen und Mädchen.


Eine Einladung selber machen? Kein Problem bei EinladungGeburtstag.de


Wer selber kreativ ist und eigene Ideen hat, kann sich auch für die Option Einladung selbst gestalten entscheiden. Wählen Sie Ihr gewünschtes Kartenformat, und legen Sie los mit einem eigenen Entwurf. Sie haben viele Gestaltungselemente zur Auswahl; Rahmen und Effekte, Bilder und Schriften, und natürlich die Möglichkeit ein Foto einzusetzen. Das Foto kann übrigens auch in Schwarzweiß oder in Sepia gedruckt werden. Sie können auch andere eigene Abbildungen verwenden, sowie die Lieblingsfigur Ihres Kindes, eine tolle Kinderzeichnung oder eine eigene 'Unterschrift': Manche Kinder können mit fünf Jahren schon ihren Namen schreiben. Machen Sie ein Foto davon, und setzen Sie den Namen als Unterschrift ein. Einfach auf die Einladungskarte hochladen und auf die passende Größe bringen. Vergessen Sie nicht, dass Sie eine Probekarte Ihres Entwurfs bei uns anfragen können. Das kostet Sie nichts. Sowohl der Druck der Einladung als auch der Versand ist gratis! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Aussuchen und Gestalten Ihrer Einladung zum 5. Geburtstag!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

💡Thema-Tipp: Wie viele Kinder zum Geburtstag einladen?


Für einen klassischen Kindergeburtstag gibt es da so eine Faustregel: So viele Kinder einladen wie das Kind alt wird. Na klar, man muss sich nicht an diese Regel halten. Es gibt genügend Gründe, um es ganz anders zu machen. Aber für Kinder ist das Prinzip einleuchtend und verständlich. 5 Kinder zum 5. Geburtstag, 7 Kinder zum 7. Geburtstag, 9 Kinder zum 9. Geburtstag…, das versteht jeder! Davon abgesehen hat die Regel einen Sinn, denn je größer die Kinder, desto mehr „Umtrieb“ können sie vertragen, und umgekehrt.